Schlagwort: hidden figures

Leseliste zum Black History Month

Leseliste zum Black History Month

Leseliste zum Black History Month

Was ist der Black History Month? In vielen anderen Ländern wird im Februar der Kultur und Geschichte von PoCs (=people of color) gedacht. In Deutschland gibt es kleinere Veranstaltungen z.B. in Hamburg.

Vorweg: Ich bin eine Kartoffel aus einem richtig kartoffeligen Dorf im Allgäu – viel Erfahrung zum Thema Rassismus kann ich also nicht vorweisen. Ich weiß nur, dass ich bis zur Mittelstufe nur eine dunkelhäutige Person kannte. Dass ich kaum etwas über die Kultur und die Geschichte außerhalb von Deutschland und Mitteleuropa in der Schule gelernt habe. Dass ich nicht erahnen kann, wie sich jemand fühlen muss, der in einem urbayerischen Dorf voller Konservativer schräg angeschaut, angepöbelt und beleidigt wird.
Es ist mir egal, welche Hautfarbe jemand hat“ – Nein, es ist nicht egal, solange jemand dadurch benachteiligt und diskriminiert wird.

Ich hoffe, dass es vielleicht irgendwann mal egal sein wird wie wir aussehen. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg. Jeder von uns hat irgendwelche Vorurteile und nur, wenn wir uns bewusst und aktiv damit auseinandersetzen, können wir Rassismus besser bekämpfen.

Black History Month

Für den Februar, den Black History Month, habe ich mir gezielt ein paar Bücher von PoC Autoren herausgesucht, die ich diesen Monat lesen möchte. Denn die Vielfalt in der Literatur hängt auch immer davon ab, welche Bücher gekauft werden. Habt ihr gerade ein Buch von PoC Autor*in zur Hand? Nein? Vielleicht inspiriert euch dann dieser Blogeintrag… Hier findet ihr eine Liste von Büchern, die ich irgendwann noch lesen möchte. Ich möchte meinen Horizont erweitern. Leuten zuhören, die Erfahrungen direkt gemacht haben. Autobiografisch, politisch, gesellschaftskritisch, witzig, ernst, fantastisch. Es ist alles dabei.

14


Meine Leseliste für den Februar:

Theodor Michael – Deutsch sein und schwarz dazu (deutsch)* [Biografie]
9783423348577Theodor Michael wird 1925 als Sohn eines Deutschen und einer Kamerunerin geboren. Er überlebt das Arbeitslager, studiert, arbeitet am Theater, hat eine Familie. Er ist in Deutschland geboren und aufgewachsen – und bleibt doch für viele aufgrund seiner Hautfarbe ein Außenseiter. Theodor erzählt die Geschichte seines Lebens.

id-9783959811866

 

 

Nnedi Okofaror – Wer fürchtet den Tod (deutsch)* [Dystopische Fantasy/SciFi]
Die dunkelhäutigen Okeke werden von den hellhäutigen Nuru untedrückt. Onyesonwu macht sich auf, sich am Vergewaltiger ihrer Mutter zu rächen. Dieser ist aber ein mächtiger Zauberer namens Daibu und außerdem ihr Vater.

 


Weitere Leseempfehlungen:

    • Nic Stone – Dear Martin (engl.)* [Jugendbuch]
      Justyce ist Klassenbester, ein ordentlicher Junge. Aber das ist den Cops und den Medien egal, die ihn und seinen Kumpel Manny für eine Schießerei verantwortlich machen.
    • Angie Thomas – The Hate U Give (engl. | deutsch)* [Jugendbuch]
      Meine Rezension
      Starr ist dabei, als ihr Kumpel ungerechtfertigterweise von einem weißen Cop erschossen wird. Sie ist hin- und hergerissen, denn sie hat Angst auszusagen, Angst, ihrer Wut Luft zu machen und als „wütende Schwarze“ abgestempelt zu werden. Wird sie im Prozess aussagen und ihre Stimme erheben?
    • Margot Lee Shetterly – Hidden Figures (Unbekannte Heldinnen) (deutsch)* [Erzählung, wahre Geschichte]
      1943 werden erstmals afroamerikanische Frauen bei der NASA eingestellt. Trotz Diskriminierung und Skepsis setzen sich die brillianten Mathematikerinnen durch.
    • Reni Eddo-Lodge – Why I’m no longer talking to white people about race (engl.)* [Sachbuch, Gesellschaftsbuch]
      Die Diskussion über Rassismus, was beleidigend ist und was nicht, wird oft von solchen Leuten geführt, die keine Ahnung davon haben. PoCs hingegen müssen sich oft rechtfertigen, wenn sie sich aufgrund einer Bezeichnung schlecht fühlen. Die Journalistin Reni Eddo-Lodge wirft einen ungeschönten, direkten Blick auf unsere Gesellschaft.
    • Trevor Noah – Farbenblind (deutsch)* [biografische Kurzgeschichten, Humor]
      Trevor kam 1984 als Sohn einer Xhosa und eines Schweizers zur Welt. Das südafrikanische Apartheidssystem stellte „gemischtrassige“ Beziehungen zu dieser Zeit noch unter Strafe. Wie es für Trevor war unter diesen Bedingungen aufzuwachsen erzählt der heutige Comedian in 18 Kurzgeschichten.
    • Lori Hewett – Coming of Age (engl.)* [Jugendbuch]
      Vier Jugendliche erleben die Hochs und Tiefs der Highschool. Sie kämpfen um Liebe, Respekt und ihre Zukunft. (Ich habe das Buch in der 9. oder 10. Klasse als Lektüre im Englischunterricht gelesen)
    • Rosa Parks – My Story (engl.)* [Biografie]
      Rosa Parks ist vielen bekannt als die Frau aus dem Bus. Aber ihr Leben hat so viel mehr Spannendes, Aufrüttelndes und Wichtiges.
    • Martin Luther King Jr. – Autobiography (engl.)* [Biografie]
      „I have a dream.“ – Strahlende Figur der schwarzen Bürgerrechtsbewegung, erschossen von politischen Gegner. Warum seine Worte bis heute bewegen und welchen Einfluss sie haben.
    • Barack Obama – Dreams from my father (deutsch| engl.)* [Biografie]
      In seiner Biografie erzählt der ehemalige Präsident der Vereignigten Staaten von Amerika über seine Kindheit, Jugend und was ihn geprägt hat.
    • Hans J. Massaquoi – „Neger, Neger, Schornsteinfeger!“: Meine Kindheit in Deutschland (deutsch)* [Biografie]
      Hans beschreibt seine Jugend als Kind einer weißen Mutter und seines schwarzen Vaters zu Zeiten des Nationalsozialismus.
    • Noah Sow – Deutschland Schwarz Weiß (deutsch)* [Essays/Sachbuch]
      Rassismus gegen Schwarze – das ist doch kein Problem in Deutschland. Alles ganz harmlos. Vom N-Kuss und „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann“ und anderen offensichtlichen Dingen mal abgesehen. Der Rassismus ist in unserer Gesellschaft tief verankert.

Blogbeiträge:

  • Ein Blog gegen Rassismus, der nicht müde wird, aufzuklären.
  • African Book Addict stellt 56 englischsprachige Neuerscheinungen diverser Autoren und Autorinnen vor. Schaut bei ihr vorbei!
  • Bücher, Musik, Medien und vieles mehr findet ihr auch bei Yasmin!

Videos:

Leute, denen ihr folgen solltet:

Weitere Leselisten:

Hinterlasst mir gerne weitere Buch-, Serien- oder Blogbeitragsempfehlungen in den Kommentaren. Vielleicht gibt es ja in eurer Stadt eine Veranstaltung zum #BlackHistoryMonth, die ihr unterstützen könnt? Auf jeden Fall sollten wir nicht am 28.02 damit aufhören, kulturelle Vielfalt zu feiern und uns für andere Leute zu interessieren.

Tüdelü, eure Babsi

p.s.: Ich will mit diesem Beitrag niemanden angreifen oder beleidigen. Ist es dreist und vermessen, dass ich als weiße Nicht-Betroffene über dieses Thema schreibe? Ich weiß es nicht. Ich möchte aber auch nicht dazu schweigen. Ich möchte diverser lesen, ich möchte „own voices“ unterstützen und ich möchte mehr Vielfalt in meiner Literaturblase.


mit * gekennzeichnete Links sind affiliate Links des amazon Partnerprogramms. Falls ihr ein Produkt über den Link kauft, entstehen für euch keinerlei Mehrkosten, ich erhalte jedoch einen kleinen Anteil als Provision.