Schlagwort: diversität

Babsi taucht ab (November 2018)

Babsi taucht ab (November 2018)

Babsi taucht ab (November 2018)

Blogbeiträge:

  • Charline von Sternenbrise interviewt Laura Kneidl zu ihrem neuesten Fantasy Buch „Die Krone der Dunkelheit“
  • Rezensionen können einem Flops ersparen. Nicht nur bei Büchern, sondern auch bei Serien. Was Nise von Kitsunebooks zu „Switched“ sagt und warum ich die Serie von meiner Watchlist kicken werde, lest ihr *hier*.
  • Erfahrungen macht man am Besten selbst. Aber manchmal hilft es auch, die Weisheiten zu berücksichtigen, die andere bereits gesammelt haben. Zum Beispiel Anabelle von Stehlblüten in 3 Monaten Irland und ihrem Fazit nach fast einem Jahr.
  • Es gibt haufenweise Adaptionen von Sherlock Holmes – ob die Filme von Guy Ritchie, die BBC Serie oder Elementary mit einer weiblichen Watson. Sabine von Antiheldin und Karo von Fiktion fetzt haben die drei Kandidaten im knallharten Battle gegeneinander antreten lassen. Obwohl ich die BBC Serie klasse finde, mochte ich die Filme mit Jude Law und Robert Downey Jr. unglaublich gerne. Und ihr?
  • Ich durfte bei der lieben Tamara von Leuchtturmwärterin meine 5 liebsten Buchschätze vorstellen!
  • Die fabelhafte Karla Paul steht bei Timo von Rainbookworld Rede und Antwort zum Thema Feminismus und ihrem Essay für das Buch „The future is female“
  • Wow, einfach nur wow! Ein deutscher Manga wird zu einem Anime. Wenn das mal kein Ritterschlag für Nana Yaa und ihren Manga „Goldfisch“ ist.

Diskussionsstoff und Zunder

  • Marie Grasshoff hat mit einem Blogbeitrag auf die Kontroverse um einen Kleinverlag und sein rassistisches Cover reagiert. Sie zeigt Möglichkeiten auf, wie man divers und vor allem angemessen schreiben kann.
  • Auch Kat hat auf Stürmische Seiten ein Plädoyer für Divers Schreiben geschrieben. Unbedingt lesen!
  • Die Videospielszene ist kunterbunt, wie auch die Bücherszene. Dass sich aber leider noch viele Gamer herumtreiben, die von Menschen- und vor allem Frauenrechten („Iiih Frauen sollten keine Videospiele spielen!“) keine Ahnung und keinen Respekt davor haben. Gewalthaltige Videospiele sind oft in der Kritik, die Frage nach Ethik und Moral taucht immer wieder auf. Einen ausführlichen Beitrag mit einem aktuellen Beispiel hat Anna vom Blog „Von Hinten wie von vorne“ geschrieben.
  • Bad Boys – ein immer wieder diskutiertes Thema. Wo hört Selbstbewusstsein auf, wo fängt Arroganz an? Wo hören sich Sorgen machen und Wortgefechte auf und wo fängt missbräuchliches Verhalten an? Ali nimmt auf Skepsiswerke Bad Boys kritisch unter die Lupe. 

Morgen, Kinder, wirds was geben!

Und zwar habe ich am 01. Dezember die Ehre, den Selfpublishing Adventskalender zu eröffnen! Unter #SPbuch-Kalender gibt es bis Weihnachten jeden Tag auf einem anderen Blog eine*n tolle*n Selfpublisher*in!

Alles Infos und wer wo dabei ist, findet ihr bei KeJas Blogbuch.

Gelesene Bücher:

Visual Novels:
  • Hakuoki Kyoto Winds
  • Hakuoki Edo Blossoms

Privat:

Im November hatte ich irgendwie viel zu tun und irgendwie doch nicht. Blockseminar, einige Arbeiten und Beiträge für Podcast und Blog vorplanen. Dann ein Wochenende zuhause, an dem ich abschalten wollte und nicht so richtig konnte. Ich habe ausgiebig die beiden Hakuoki Visual Novels gezockt und fast alle möglichen Routen durchgespielt. Die Geschichte ist interessant und auch die Junggesellen sind durchaus ganz reizend. Allerdings habe ich da mal wieder gemerkt, dass mich Bücher aufbauen, dass Lesen mir gut tut.

Die letzten Tage hat mich eine fiese Erkältung gepackt, zum Glück habe ich einiges vorbereitet, sodass ihr euch nicht über ausbleibende Beiträge fürchten müsst. Eher im Gegenteil!

Wir sehen uns im Dezember!

Tüdelü, eure Babsi


Beitragsbild von Jeremy Bishop / Unsplash